Bühnenmusik

Max I. Milian, Komponist, Arrangeur, Bühnenmusik, Musik für Film und Theater München

Was wäre die Theaterbühne ohne Musik? Sicherlich der Ort unvollständiger Darbietungen literarischer Werke. Musik wertet das Schauspiel nicht nur auf, sondern bereichert es in mehrerer Hinsicht: stärkere Affekte, ausdrucksvolleres Spiel, intensivere Theatererfahrung.

 

Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter! Shakespeare

Auszug

Bühnenmusik
Der gute Mensch von Sezuan

Moderne Vertonung des Theaterstücks von Bertolt Brecht

Faust I & II

Vertonung des ersten und zweiten Teils der Tragödie von Goethe

Momo

Theaterstück der Erzählung von Michael Ende

Die Verschwörung des Fiesco zu Genua

Vertonung des Dramas von Friedrich Schiller

Candide

Kompositionen für die Produktion bei den Festspielen Schloss Neersen 2003

Robinson & Crusoe

Komposition einer Suite im Stile von Edvard Griegs "Peer Gynt"

Die Verwandlung

Vertonung der Erzählung von Franz Kafka

Schauspielmusik aus Faust

Die Verwandlung

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG 2009
"(...) Schrille Dissonanzen, mächtiges Synthesizer-Grollen, hämmernde Rhythmen im fast unerträglichen Staccato hatte Max I. Milian in seine kongeniale Bühnenmusik eingebaut. Sie verstärkt (...) und trägt das Ihre zur geballten Ladung Emotion bei, die die Zuschauer aufwühlt (...)"

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG 2014
"(...) begleitet von der eindringlichen Musik Max I. Milians hatte das Werk (...) Premiere vor ausverkauftem (Haus.)(...) Eine Parabel von beklemmender Aktualität und zeitloser Gültigkeit. (...)"